WARUM WIR BAMBUS MÖGEN

Warum wir Bambus mögen?

Bambus ist die ultimativ umweltfreundliche Pflanze schlechthin. Die Pflanzen wachsen extrem schnell ohne den Einsatz von Pestiziden, Kunstdünger oder Herbiziden und recyceln große Mengen an CO2. Sie geben unglaubliche 35 % mehr Sauerstoff an die Umwelt ab als jeder andere Baum oder jede andere Pflanze auf der Welt!  

TDas heißt, wenn Sie sich für einen Bambus-Stuhl oder -Tisch entscheiden, schmücken Sie Ihre Terrasse mit schönen Boho-Outdoor-Möbeln und leisten gleichzeitig einen positiven Beitrag für den Planeten.

Die einzigartigen Eigenschaften von Bambus

Bambus ist eine beeindruckende, immergrüne, blühende Pflanze mit einigen einzigartigen Eigenschaften, die ihn umweltfreundlich, nachhaltig und extrem anpassungsfähig machen. Die harten, hohlen, knochenähnlichen Stängel wachsen im Durchschnitt etwa 30 Zentimeter pro Tag. Es gibt einige Arten, die schneller wachsen können, das höchste dokumentierte Wachstum an einem Tag erreichte unglaubliche 121 Zentimeter. Die perfekte Materialwahl für alle, denen die Umwelt am Herzen liegt und die luxuriöse Outdoor-Möbel zu schätzen wissen!

Wo man Bambus findet

Bambus (Bambusoideae) ist eine von etwa 1.000 Arten mehrjähriger Waldgräser, die in subtropischen und tropischen Regionen, wie dem feuchten Klima Ostasiens, heimisch sind. Der gesamte Bambus von Northbynorth wird in Vietnam geerntet und verarbeitet.

Lebenszyklus von Bambus

Die größten Bambuspflanzen können bis zu 40 Meter hoch werden und mit einem Umfang von 30 Zentimetern einen unwegsamen Wald bilden, blühen aber erst nach etwa 60 Jahren. Nach der Blüte sterben die oberhalb des Bodens sichtbaren Pflanzenteile oft ab, um Platz für neue Triebe zu schaffen und den Zyklus fortzusetzen.